Ich sehe was, was du auch siehst, und es ist rot

Knallrot ergießt sich der wilde Wein über die Ruine.  Die Bäume wechseln ihr Blattkleid in warme Herbsttöne und lassen den Wind an ihren Zipfeln ziehen. Wie winzige Baumkugeln leuchten rote Früchte in den Büschen. Wir haben Oktober. [gallery main_size="full" tile_size="full"…

Gedenkgottesdienst

Traditionell, am ersten Sonntag im September, lockte der Sonnenschein an die Ruine zum Gottesdienst, um im FriedWald der Verstorbenen zu gedenken. Frieder Jelen, gesundheitlich verhindert, vertrat sein Kollege aus Sellin, Pastor emeritus Eberhard Buck. Seine beeindruckende Predigt über die Seele,…

Endlich Erfrischung!

Anfang August war ein schattenspendender Nachbar viel wert für alle Pflanzen, die hohe Temperaturen nicht so gut vertragen. Dennoch hat die ungewöhnliche Hitze manchem Strauch und Baum sichtbar zugesetzt. Die Gräser haben unter der Trockenheit deutlich gelitten.  Nach dem Regen…

Artenvielfalt und Formenreichtum

Der Schlosspark Pansevitz ist zwar kein botanischer Garten aber an der Artenvielfalt kann man sich hier das ganze Jahr über erfreuen. Jetzt im Juli besticht das Formenreichtum vieler verschiedenen Gräser und Blüten. [gallery main_size="full" tile_size="full" style="mosaic" itemtag="dl" icontag="dt" captiontag="dd" columns="3"…

Der Park in Grün

Grün ist nicht gleich grün. Jetzt im Juni bietet der Park eine üppige Palette an Grüntönen in vielen Schattierungen.  

Nachruf auf Walter Ultsch

Wer in den Jahren 1998 bis 2008 oft im Schlosspark Pansevitz unterwegs war, dem konnte die Präsenz von Walter Ultsch nicht entgehen. In diesem Zeitraum widmete sich der große und aufrecht gehende Mann im blauen Kombi und Gummistiefeln dem Zustand…

Tanz im Mai

Tanz mit mir in den Mai - fordert der Baum die Anenome auf - aber bitte tritt mir nicht auf den Fuß. Ups, schon passiert - antworten unschuldig die Blümchen und lachen im Chor. Weiße und gelbe Tupfer säumen den…

Express-Frühling

Es liegt wahrscheinlich an dem milden Winter, dass in diesem Jahr der Frühling Tempo macht. Zwar erwachen die Bäume und Sträucher sehr langsam aus dem Winterschlaf. Aber unten, am Boden, kehrt Leben ein. Schneeglocken, Krokusse, Märzbecher und Narzissen blühen normalerweise…

Mit anderen Augen

Die Augen der Besucher erfreut die Schönheit des Parks zu jeder Jahreszeit. Wie aber blicken die Menschen auf den Park, die ihn pflegen? Sie betrachten Veränderungen anders. Ihnen fallen die schwachen Bäume auf. Diejenigen, die sich zusehend neigen, benötigen einen…

Sturmtief NADIA fegte durch den Park

Das Sturmtief Nadia hinterließ Spuren auch im Schlosspark Pansevitz. Zum Glück sehen die Folgen schlimmer aus als es tatsächlich ist. Lediglich einige große Äste bzw. sehr dicke Seitentriebe mussten eingekürzt werden.